Publikationen

Manfred ist Musiker und vor sieben Jahren aus Deutschland nach Biel gezogen und liebt Lidia. Daneben sucht er die Schweiz, sucht sie in spielenden...

Weiterlesen

Die Geschichte zweier Brüder.  

Da ist ein Abend und Sämi im Ausgang. Er betrinkt sich, zieht durch die Stadt. Unterdessen schläft Esther ein und...

Weiterlesen

Ein Weihnachtsfest, das Fest der Liebe – oder aber das Fest der Tragödien, der Einsamkeit und der (Selbst-)Morde. Der Erzähler in Maruan Paschens...

Weiterlesen

Zwei Bier, und dann noch zwei – mehr braucht es nicht für etwas Nähe. Doch dass die Wärme des Alkohols nicht wirklich gegen die Kälte hilft, die...

Weiterlesen

De lui on ne sait à peu près rien, sinon ce qu’il faut pour en faire un mythe. On sait qu’il venait des États-Unis, qu’il était incorporé dans l’U.S....

Weiterlesen

Claire va avoir trente ans et passe l’été chez ses grands-parents à Tokyo. Elle veut convaincre son grand-père de quitter le Pachinko qu’il gère pour...

Weiterlesen

»Die Geschichte eines jungen Mannes, seiner Suche nach der Liebe und ein paar anderen Dingen, die einem das Leben zur Hölle machen. Hart, schmerzvoll,...

Weiterlesen

Riva ist Hochhaus­springerin - ein perfekt funktio­nie­render Mensch mit Millionen Fans. Doch plötzlich weigert sie sich zu trainieren. Kameras sind...

Weiterlesen

Eine junge Frau wird als Nacht­wächterin in einer Verpa­ckungs­fabrik einge­stellt. Abend für Abend macht sie ihren Rundgang, kontrolliert die Zäune....

Weiterlesen

Minis­terium der Liebe vereint vierzehn «short cuts», die sich um Liebe, Erotik, Kunst und Zauberei drehen, wobei die Protago­nisten über die...

Weiterlesen

Andreas, mit einem Gerichtsfall befasst, steht vor dreieinhalb Meter Akten und soll darin die Wahrheit ausfindig machen. Fabienne und ihr Freund...

Weiterlesen

Ein Winter in den Bündner Bergen. Was tun, wenn der grosse Schnee ausbleibt - und mit ihm die Gäste? Paul und Georg stehen wie jedes Jahr an ihrem...

Weiterlesen

Mit zwei Reitern und zwei Pferden, genauer mit zwei Reitern auf einem Pferd, begleitet von einem reiterlosen Pferd, beginnt das litera­rische Debüt...

Weiterlesen

Die Auser­wählten, das sind brave Schweizer Bürger. Gertrud und Hansruedi – typischer "White Trash" aus dem Berner Mittelland. Aber sie spüren das...

Weiterlesen

Da war Konrad, das Auto raste auf ihn zu, das Auto bremste nicht. Nora weiss: Ihr Bruder kommt nicht mehr nach Hause. Nora sieht: Die Eltern liegen...

Weiterlesen

Klirrende Kälte am winter­lichen Fluss. Ein Junge ertrinkt beim Spielen. Fortan muss seine Schwester Etna, von Schuld­ge­fühlen geplagt, mit ansehen,...

Weiterlesen

Une usine ferme, des hommes et des femmes perdent leur emploi, et parfois leur famille ne resiste pas a cette epreuve. Ainsi les parents de Noel et de...

Weiterlesen

Erzäh­lungen

Nach der Krimi­nal­ge­schichte "Simeliberg" kommen Michael Fehrs Texte diesmal "im Schwarm": In 18 Erzäh­lungen führt der Autor virtuos...

Weiterlesen

Eine Hütte am Rande einer kargen Ebene. Im Innern der Hütte ein Kessel. Am Kessel eine junge Frau, sie rührt mit der Harfe die Milch. Wenig Licht...

Weiterlesen

Anais liebt ihre Mutter, sie liebt ihren Bruder Bruno und insgeheim auch Peter aus der Schule. Die Mutter sagt, das Leben sei eine Wucht, und dass sie...

Weiterlesen

Dans les mythes, t’as des héros victimes de métamor­phoses qui finissent délivrés, rendus à eux-mêmes, y s’retrouvent encore plus humains, plus libres...

Weiterlesen

In einer Projektwoche soll der 14-jährige Lanz einen Blog schreiben. Erst sträubt er sich, doch dann breitet er rückhaltlos sein Leben aus: die seit...

Weiterlesen

Dieser Roman ist ein Kammerspiel mit vier Beteiligten. Eine Familie: Mutter, Vater, der Bruder, die kleine Schwester. In kurzen Sequenzen erinnert...

Weiterlesen

Chaque jour pendant une année, l’auteure décrit le pré qui l’entoure, depuis la table de sa roulotte. Dans le défilé des saisons, au fil des pages, on...

Weiterlesen

Udo hat eigentlich alles, was ein Löwe sich nur wünschen kann: Eine Hängematte für ordent­lichen Schwung, einen Zucker­wat­teau­tomaten für trübe...

Weiterlesen

»Geschter hei mir üs trennt. Füf Jahr sy mir zäme gsi. D Sofie und ig. Me sött sich nid am ene Frytig trenne. Mir sy näbenang uf em Sofa ghocket und...

Weiterlesen

Wie ist es, wenn man keine Erinne­rungen hat an den eigenen Vater? Und keine an das Land namens DDR, in dem man geboren wurde? Wenn man auf das...

Weiterlesen

'Wenn Du nicht mehr lachst' are shot stories written by young emerging writer Bettina Gugger from Switz­erland. With a refreshing and edgy way of...

Weiterlesen

Nach Nächster Halt Verlangen legt Arno Camenisch mit Die Launen des Tages den zweiten Band mit Geschichten von unterwegs vor. Der Reisende gerät von...

Weiterlesen

Die phantas­tische Reise der Loribeth beginnt als Flucht: mit einem Koffer und einem toten Kind darin. All ihre Probleme würden sich lösen, so die...

Weiterlesen

À Sokcho, petite ville portuaire proche de la Corée du Nord, une jeune Franco-coréenne qui n’est jamais allée en Europe rencontre un auteur de bande...

Weiterlesen

Ich betätigte das Feuerzeug und inhalierte schweigend. Schliesslich sagte ich: Wäre Vater tot, gingen wir an ein Grab, eine Figur wäre darauf...

Weiterlesen

Viele Tode musste Opa Jurek in seinem Leben sterben: im besetzten Warschau, nachts auf der Straße, wo er in der Sperr­stunde zwei deutschen Soldaten...

Weiterlesen

Als ihr Vater unerwartet stirbt, gerät die junge Erzählerin ins Schlingern. Ein Jahr lang lebt sie im Ungefähren, besucht wahllos Vorle­sungen an der...

Weiterlesen

A 24 ans, Charlie est apprenti-poissonnier au Grand Magasin. Son quotidien a l’aspect moiré des écailles: découpage, évidage, emballage et autres...

Weiterlesen

Une fois de plus, il n’a pas remporté le Prix ! Celui pour lequel il travaille sans relâche, celui qui fait tout le sens de son existence... Nous...

Weiterlesen

Michael Fehr bringt einen neuen Ton in die zeitge­nös­sische Literatur. "Simeliberg", seine zweite Buchver­öf­fent­lichung, ist zweierlei in einem:...

Weiterlesen

Jonna ist fasziniert von dem Typen mit den roten Cowboy­stiefeln, der auf einmal da sitzt, drei Stücke Mohn-Zitronen-Sahnetorte verschlingt, aber...

Weiterlesen

Dicht, dunkel, radikal

Eine Gruppe junger Männer verbringt ein Wochenende auf einer Berghütte. Als sie ins Tal zurück­kehren, sind die Ortschaften...

Weiterlesen

Ein Mann und eine Frau, im Herbst ihres Lebens, verschlägt es wegen einem Tombola-Gewinn in ein nobles Fünf-Stern-Hotel ins schöne Engadin. Während...

Weiterlesen

Die Geschichte über eine Pürin und ihre Gehilfin. Die Gehilfin notiert sich alles, was sie nicht vergessen will: von den Kühen, den Hühnern, der...

Weiterlesen

In Aber die Plastikmenschen schafft Julia Weber eine sprachliche Gratwan­derung, die uns direkt in unsere eigene Herkunft zurückwirft. Ihr Thema ist...

Weiterlesen

"C’est mort. Je ne sais pas exactement quoi, mais je perçois quelque chose de mort ou qui ne vit pas, là, autour de moi et dans le profond de mon...

Weiterlesen

Jedes Tier hat einen Wunsch. Es wäre gerne anders: Kleiner oder gefähr­licher oder niedlicher. Sauberer oder fauler oder einfach nur anderswo zuhause....

Weiterlesen

Regina Dürigs "Víkíngur" sind manchmal so, wie man sie sich vorstellt und manchmal ganz anders. In diesen elf Kürzest­ge­schichten trinken sie zuviel...

Weiterlesen

In seinem klug kompo­nierten Debütroman erzählt Werner Rohner die Geschichte eines jungen Mannes, der in seine Heimatstadt zurückkehrt. Dort holen...

Weiterlesen

Ada ist jung, gerade mal 25 Jahre alt, aber sie hat nicht mehr lange zu leben, davon ist sie fest überzeugt. Nicht nur in ihren Träumen stirbt sie...

Weiterlesen

Die junge Magd Elsie träumt von einer Karriere als Musikerin. Kein leichtes Unter­fangen in der Schweiz im 19. Jahrhundert, in dem neben der festen...

Weiterlesen

Vom Leben, vom Lieben, vom Feind im eigenen Kopf

Was passiert: Ein Philosoph scheitert bei dem Versuch, seine Theorie von Erleben mit seinem Erleben...

Weiterlesen

Après nous avoir, dans son premier récit, Rengaine, fait partager l’expé­rience d’une chute verticale, Julien Maret, ici, tente de nous faire remonter...

Weiterlesen

Vielleicht ist das überhaupt das Wesen der Arbeit: Dass sich stets – so schön diese Arbeit auch sein mag – eine zweite Person in einem regt, die nicht...

Weiterlesen

Irgendwo tief im europäischen Wald begegnen sie sich. Grenz­gänger, Schmugg­le­rinnen, Flüchtlinge, Arbei­te­rinnen, Asylbe­werber, Kontrolleure,...

Weiterlesen

Avec l’air de ne pas y griffer, ces corre­spon­dances nous entraînent dans une ronde mi-fugue mi-raison où vont se réfugier les rêves d’une jeune mère...

Weiterlesen

Nächster Halt Verlangen versammelt die Kolumnen, die Arno Camenisch 2013 und 2014 für Die Südostschweiz geschrieben hat. Wie in einem Songbook erzählt...

Weiterlesen

Sie haben sich getrennt. Jetzt ist Sofi bei dieser Lia und er.... Wünscht sich, all das wäre nicht an einem Wochenende geschehen. Bestimmt würde er...

Weiterlesen

Ein Schloss in den Bergen, ein Internat, in dem unerklärliche Dinge vor sich gehen. Der Erzähler schildert seine verstörende Ankunft und die Versuche,...

Weiterlesen

Zwei Frauen am Rande des Vulkans. In einem Obser­va­torium sollen sie alle Bewegungen des Berges aufzeichnen, doch die wissen­schaftliche Arbeit führt...

Weiterlesen

Eine junge Familie – zwei Erwachsene, drei Kinder – zieht aufs Land. Ausgelaugt vom intensiven Stadtleben erhoffen sich die Erwachsenen einen...

Weiterlesen

Tout ce temps, j’ai tenu.
Tout ce temps j’ai serré les dents,
travaillé
à dissimuler
ce qui nous arrivait.
Et maintenant, tu laisses ta petite amie...

Weiterlesen

Hüzün ist eine kurze, charmante und hinter­gründige Geschichte in zürich­deutscher Sprache. Morgens um drei Uhr erzählt uns der dreis­sig­jährige...

Weiterlesen

Mit dem Anfang beginnt auch das Ende, sagt der Franz zum Fred. Der trauert der Maria nach. Franz scheint etwas durch­triebener und findet selber doch...

Weiterlesen

Je n’avais que seize ans lorsque j’ai compris que ma vie n’allait plus en être une. Je titubais dans les copeaux m’en allant chercher de quoi remplir...

Weiterlesen

Während in der Hauptstadt die Glocken der Kathedrale schlagen, macht ein Bauer im Schein der Lampe eine unerwartete Entdeckung im Stall. Ein...

Weiterlesen

Jemand fällt und spricht zugleich, redet, singt, schwa­droniert. Seine Lage ist riskant: Es ist ein Ich ohne Geschichte, ohne Zivilstand, das dennoch...

Weiterlesen

Musen und Museen sind elf kurze Geschichten aus und über Kunst. Beginnend mit Hinter­grund­ge­schichten über die grossen Meister, nehmen sich Text und...

Weiterlesen

Arno Camenisch raquenta frisch e freh sur dall’amur e tgei che resta, sche l’amur ei sflurida. Il Fred ed il Franz, dus utschals bravamein schrägs,...

Weiterlesen

Sans un mot, elle monte à l’étage. Lorsqu’elle revient, elle a une énorme paire de ciseaux dans la main droite, un baquet dans la main gauche....

Weiterlesen

Seit dem Abbruch seines Studiums jobbt der Außen­seiter Benz als Gemüse­fahrer und ist damit zufrieden. Bis ihm Theres begegnet. Da schmiedet Benz...

Weiterlesen

Es ist der letzte Abend in der Helvezia, der Alkohol fliesst in Strömen wie der junge Rhein, und wes des Herzen voll ist, des geht der Mund über:...

Weiterlesen

Unter dem Licht der südita­lie­nischen Sonne verbringt der 22-jährige Autor ein paar Sommer­wochen bei seinen Gross­eltern. Spontane Gespräche,...

Weiterlesen

Lansman, Carnières-Morlanwelz

Une petite fille est née, prête à éprouver, à aimer la vie, comme tous les enfants du monde. Pourtant, il apparaît...

Weiterlesen

Quelqu’un tombe, et dans sa chute est traversé par mille et une images, pareilles à ce défilement connu de ceux qui ont frisé la mort, la grande...

Weiterlesen

Ich weiß nicht, wo der Anfang ist. Vielleicht gibt es gar keinen. Alles ist so schleichend passiert. Alles war falsch und trotzdem war es unser Leben....

Weiterlesen

Tout commence lorsque Michaël s’en va, un matin de décembre. Nul ne sait où il est. Nul ne sait où il va. Lorsqu’il ose s’en aller d’un village où la...

Weiterlesen

In den Stollen eines Kohle­reviers ist vor Jahrzehnten ein Feuer ausge­brochen – und noch immer lodern unter Tage die Flammen. Margarete und Fritzi...

Weiterlesen

«Protocol, sagt mein Bruder. Bis wir durchs ganze Dorf sind, haben wir fünfund­zwanzig Häuser gezählt, acht Heustalls, eine Autoga­rascha, eine...

Weiterlesen

Der Debütroman von Simon Froehling: Ein wütendes, skandalöses, ungemein zärtliches Buch. 

In Lange Nächte Tag rekon­struiert Patrick, der...

Weiterlesen

Fouillant des existences hétéro­clites, à l’affût du micro-drame ou du flagrant délit de situation comique, le regard tout à coup s’arrête ;...

Weiterlesen

Arno Camenisch beschreibt in seinem Erstling das Leben von Hirten und Sennen während eines Sommers auf der Alp Stavonas am Fuße des Piz Sezner in der...

Weiterlesen